9. Februar 2018 – KÖSTLICHE musikalische KOSTBARKEITEN: Lieder, Chansons und Operettennummern


Freitag, 9. Februar 2018 um 19:30 Uhr

KÖSTLICHE musikalische KOSTBARKEITEN
mit Lisa SCHNEJDAR (Sopran) und Karlheinz DONAUER (Klavier und mehr)

Lieder, Chansons und Operettennummern
von P. Abraham, Suppé, Puccini, Mozart, Rimskij-Korsakow, R. Strauss, J. Strauss, u.a.

Eintritt: bei tel. Vorbestellung 19,– /Abendkassa 22,–
Mitglieder ermäßigt 12,–/ Studenten/Schüler 10,–
KARTENRESERVIERUNG unter:
Tel./SMS/Box 0699/12197373 oder musiksalon.erfurt@gmx.at

Lisa Schnejdar

Lisa Schnejdar ist in der Stadt Lipetsk in Russland aufgewachsen. Sie stammt aus einer musikalischen Familie. Durch ihre Familie und große russische Vorbilder geprägt, entdeckte sie ihre Liebe zum Gesang, durch den Sie Musik und Darstellungskunst talentiert vereinen kann.

Im Rahmen ihrer Ausbildung besuchte Sie daher von 2004 bis 2007 das Konservatorium in Lipetzk mit Hauptfach Klavier und studierte gleichzeitig am Akademietheater „Leo Tolstoi“ Schauspiel. Des Weiteren hat Sie lange Zeit Unterricht im klassischen Ballett genommen.
Im Anschluss studierte Sie von 2007 bis 2011 in Moskau im College am Konservatorium Tschaikowskij. Der Gesangsabschluss erfolgte mit Auszeichnung. In dieser Zeit besuchte Sie Meisterkurse bei Galina Wischnewskaja und Russana Lisizian.
Danach erfolgte von 2011 bis 2016 das Studium in Österreich an der Kunstuniversität Graz bei den international bekannten Professorinnen Claudia Rüggeberg und Elena Pankratova, welches Sie im Februar 2016 abschloss (B.A.).

Während ihres Studiums sang Lisa Schnejdar im MUMUTH Theater in Graz in einer Uraufführung als Sopran die Oper „Asteroid 62“ von D. Kourliandski und im Auftrag der Universität Graz die Zerlina in Mozart`s „Don Giovanni“. Des Weiteren war Sie in der Rolle der Papagena  in Mozart`s „Die Zauberflöte“ im Rahmen einer konzertanten Aufführung in Graz zu sehen. Sehr erfolgreich verlief ihr Konzert mit dem Orchester von Jelenia Gora im Rahmen des Festivals “Rübezahls Musikalischer Garten” in Polen.

Seit 2015 ist Lisa Schnejdar bei dem Konzert- und Opernveranstalter „The sound of Austria“ engagiert. Im Rahmen ihrer Tätigkeit (Arien und Ensemble aus Oper und klassischer Operette) nimmt sie zahlreiche Auftritte vornehmlich in Regensburg, Nürnberg und Passau war. Zudem konzertiere sie zusammen mit Herrn Professor Karlheinz Donauer u.a. in Moskau, Lipetsk, Wien, Salzburg, Niederösterreich, Burgenland, sowie der Steiermark. Daneben singt sie weitere Konzerte für den Bayerisch-Russischen Kulturverein Regensburg e.V. in Regensburg und Umgebung. Seit 2015 ist Sie zudem als Gastsolistin in der Philharmonie in Lipetsk tätig. Im Jahr 2015 gewann Sie zudem einen Preis bei einem internationalen Wettbewerb in Polen.

Zu Ihrem Repertoire gehören:
Zerlina „Don Giovanni“ W. A. Mozart im Theater „Mumuth“ in Graz

Papagena „Die Zauberflöte“ W. A. Mozart konzertante Aufführung in Graz

Musetta „La Boheme“ G. Puccini

Zeitgenössische Oper von D. Kourlandskij „Asteroid 62“ im Theater „Mumuth“ in Graz

Antonida „Das Leben für den Zaren“  M. Glinka staatliche Philharmonie in Lipezk 

 

Prof. Karlheinz Donauer

Professor Karlheinz Donauer wurde in Graz geboren und studierte in seiner Heimatstadt u.a. Klavier, Gesang, Schulmusik und Chordirigieren. Er erhielt Lehraufträge an den Musikhochschulen in Wien (Schulmusik-Dirigieren) und Graz (Solistischer Oratoriengesang, Singen für Schauspieler, Klavierbegleitung), später wurde er Hochschulprofessor und Leiter der Abteilung für Gesang und Bühnengestaltung. Darüber hinaus war er Dozent bei zahlreichen Chorleiterkursen und Singwochen, gab Konzerte als Liedbegleiter und Chordirigent. Sein besonderes Interesse gilt der Rezitation in Verbindung mit Musik, also der Aufführung von Sprechtexten mit Orchester oder Klavier, Melodramen, Chansons, Kabarettsongs und dergleichen. Deshalb hat auch die Mehrzahl der Konzerte und Rundfunkaufnahmen dieses Genre zum Inhalt.
Mitwirkung im “ Musikalisch-Literarischen Salon“ von Gerda Klimek.