„Faschingskonzert“


mit dem Flautoscope Flötenquartett (Josef,Angerer David Gromon, Zsuzsanna Litscher-Nagy, Nadja Sabathi) von Klassik durch Jazz bis zur Moderne. Werke von Bach, Händel, Dvorak, Dubois, Paul Desmond…etc.“

Zsuzsanna Litscher-Nagy geboren 1975 in Miskolc (Ungarn). Sie besuchte in Debrecen das Zoltan Kodaly Musikkonservatorium. Während der Zeit von 1990 bis 1994 spielte sie im Symphonischen Jugendorchester des Zoltan Kodaly Konservatoriums und hatte Auftritte in Deutschland, Österreich, Frankreich, Rumänien und in den USA. 1994 begann sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. 1998 erhielt sie ein Leistungsstipendium des Forum Hungaricum. 1999 war sie Stipendiatin in der internationalen Sommerakademie „Prag-Wien-Budapest“ in Gloggnitz. Abschluss des Konzertfachstudiums im Mai 2001, Lehrbefähigung im Juni 1999. Weitere Studien in München und in Mainz. Nach dem Studium übt sie ihre künstlerische Tätigkeit als Solistin, Kammermusikerin und Orchestermusikerin aus. Seit 1995 ist sie Mitglied im „Ensemble für Neue Musik Graz“. Zwischen 2000 uns 2006 spielte sie im Grazer Symphonischen Orchester. Kammermusikalische Tätigkeiten mit dem Phönix Bläserquintett und zahlreiche Auftritte in Duo Besetzung mit Klavier. Derzeit ist sie Querflötelehrerin der Kunst- und Musikschule in Gratkorn.